Durch LSD verursachte Einsichten und Ansichten (Alle Zitate und Ausdrücke in’s Leben gebracht und © by                                ) *** LSD - made me see *** Das grösste Verbrechen in den Augen anderer, ja so dünkt es mich immer, ist ganz unverschämt frei zu sein! *** Es ist in etwa das selbe Wunder, dass das ganze Universum beim Urknall in einer Kugel von < Ø0.0001mm Platz hatte, wie das ganze Universum in ca. 1000µg LSD  Platz hat. *** Man verteufelt LSD lautstark, aber die von ihm hervorgebrachten Errungenschaften konsumiert man gerne, wenn man z.B. an Kunst und Musik denkt. Das ist die ganz normale Schizophrenie der Welt! *** LSD ist viel mehr Realität als Halluzination; paradox erschafft es die Halluzinationen nur, um Dir Deine ganze Realität fokussiert zu zeigen. *** Vor dem Hintergrund der „Alles und Eins“ Geschichte, der Lehre einer praktisch jeden Geisteswissenschaft, die zu Ende gedacht ist, beginne ich auch zu verstehen, was ich denn sehe, wenn ich unter Einfluss von LSD bin. Kann ich denn nicht sehen, wie das Eine pausenlos zu allem wird, und wie das Alles pausenlos zu einem wird, dies in der Eigenart, immer das zu sein, was es gerade ist, so etwa in der Art einer pausenlos ewigen Fraktalberechnung? Kann man nicht beobachten, wie tatsächlich nichts ist, wie es ist oder scheint, sondern pausenlos wird? Kann man unter LSD nicht erfahren, wie die eine Energie in einem mystischen Zauber und eternalen Zauberspiel Manifest aller Formen und seiner selbst wird? *** Bevor ich LSD erlebt habe, habe ich unterbewusst, fanatisch und blind an das väterliche und überhaupt weltliche Dogma geglaubt, dass alles so und nicht anders sei, wie man es vorgesetzt bekommt oder sonst irgendwie allgemeinpopulär glaubt. Und jetzt, heute, habe ich erfahren, dass alles viel mehr anders und freier ist, als so! *** Auf meinem letzten Trip sind meine zwei Katzen mit mir spatzieren gekommen, ich bin auf einer Wiese im Gras friedlich eingedöst und als ich aufwachte, sind beide Katzen, noch wie vorher, bei mir gesessen und haben, so scheint es mir, über mich gewacht. Eine gen Westen, eine gen Osten. Und in einer Welt, in der sich der Mensch selbst und gegenseitig kaputt macht und fast keiner mehr auf den anderen schaut, ist es da nicht lustig, von den Tieren mehr soziales Verhalten merken, ja lernen zu können, als wie von gewissen Menschen? *** Warum kommen eigentlich so viele Menschen mit derart niederen Motiven von den sogenannten Hochschulen? *** LSD ist Religion und Flüssigphilosophie in einem, überhaupt ist Philosophie nur ein Werkzeug wahrer und aufrichtiger Religion, da sie, wie auch der Humanismus, ein Ausdruck des lebendigen “religio” ist. Rationalwissenschaftliche Urknalltheorie ist Ausdruck des lebendigen “religare”. Und überhaupt, was ist der Unterschied zwischen Philosophie und Religion? Gibt es überhaupt einen? Denn es dünkt mich immer mehr, wenn die Philosophie gut ist, dann ist sie eigentlich Religion, weil sie eben ein Ausdruck des “religio” ist und handkehrum, so dünkt es mich, wenn die Religion gut ist, dann ist sie eigentlich Philosophie in der lebendigen Frage, welche ihrerseits wiederum ein Ausdruck des “religare” sein muss und wenn sich beides auf der Spitze trifft, dann ist dies Glückseligkeit, der Sinn ist da! *** LSD is liquid philosophy *** Von allen Religionen der Welt, dünkt mich LSD die Ehrlichste, sie ist Offenbarung und Einsicht in das wahrhaftige Wunder und die unumstössliche Tatsache, das Manifest, geschöpft zu sein. *** Man ist als Mensch und Seele eben nur ein Farbstoff in Gottes Farbentopf der Existenzen; und doch macht jeder Farbstoff die ganze Farbe aus. *** Ein jedes Leben ist ein Geschenk der Schöpfung an sich selbst. *** Nein, Gott ist nicht tot! Ja sogar: Ohne Gott keine Philosophie. Denn die Welt überhaupt und die der Religionen und der Philosophie, leidet nicht an Gott, sondern an den falschen Interpretationen davon. Dem neurotisch Trennen und Ausschliessen anstelle des liebend Integrieren und Annehmen. Der tote Gott Nietzsche’s verlangt ja im Grunde nur vom jeweiligen Selbst, was jede brauchbare Religion von jedem einzelnen Selbst verlangt: Selbst zu denken und Verantwortung für sich selbst und sein Handeln zu übernehmen, das ist Integration des toten Gottes in die lebendige Religion des Seins! *** Die Philosophie kann sich nur von der Religion lossagen und sich über sie erheben, wenn sie sich narzisstisch verblendet einbildet, sie sei aus sich selbst seiend, obwohl sie ja weiss, dass es nicht so ist, denn aus sich selbst seiend zu sein, - , trifft, - , wenn überhaupt, nur auf die Natur, Gott oder Buddhanatur zu; und doch braucht die Philosophie um sich selbst und den jeweiligen Sinn zu begründen das “religio” und das “religare” und ist also (nur) ein Ausdruck davon. *** Philosophie ist nur ein Werkzeug und Ausdruck erwachter und lebendiger Religion ***