Warum LSD wirklich verboten ist LSD ist verboten weil LSD in erster Linie ein Enttäubungsmittel und  somit falsch klassiert ist. (1) LSD enttäubt einen von den Lügen der Welt. LSD ist verboten, weil "Macht", "Materialismus",  "Missbrauch" und  "Geld" die einzigen wirklichen und akzeptierten Betäubungsmittel und  Drogen des Menschen sein und bleiben sollen, sie machen den Menschen  in seinem Streben gefügig und manipulierbar.   Die Drogen "Macht" und "Geld" machen die Menschen glauben, sie  wären frei, obwohl sie sich schon längst in einem System von kollektiver  Suggestion und kognitiver Manipulation des kollektiven Bewussten und  Unbewussten befinden, dass sie weder verstehen, noch durchschauen  können.   Jedes halbwegs gesunde Individuum, welches sich wirklich auf die Substanz LSD  einlässt und die ästhetischen, psychodynamischen sowie die transpersonalen Schichten des Seins erlebt, erkennt als universelles Geschenk, dass alles Streben nach Profit, Streben nach Macht, überbordender Materialismus, Kapitalismus, Egoismus, Narzissmus und falsch verstandenes nationalsozialistisches Bestreben oder falsch verstandene Religion, aus welchen Kriege entstehen, nichts anderes als grösster und selbst erschaffener menschlicher Irrsinn und Wahnsinn ist. Wenn man Glück hat, dann erkennt man sogar sich selbst! Aber auf den Grundsteinen und Säulen von Besitz und Macht, dem Missbrauch des Lebens und der Welt und früherer Ungerechtigkeit, welche durch das heutige Gesetz geschützt wird, wie z.B. das Erobern und der Besitz von Land, wenn man z.B. nur an ein Land wie die USA oder die Kolonialeroberungen denkt, baut sich unsere ganze funktionierende Marktwirtschaft und Staatspolitik auf. Das Grundeigentum eines eingewanderten Amerikaners wird heute z.B. rechtlich geschützt, obwohl das ganze Land mit an einen Genozid grenzenden Mord und Totschlag von den Indianern gestohlen und mit Gewalt enteignet wurde. (Daher glaube ich persönlich erst an das Rechtssystem, wenn z.B. die Amerikaner ihr gestohlenes Land an die Ureinwohner zurück gegeben haben. Falls es nach der Dezimierung überhaupt noch solche gibt und das gilt auch analog für alle Kolonialmächte und deren Eroberungen. Ich glaube erst an das Rechtssystem, wenn alle Kolonialmächte ihre gestohlenen Kulturschätze an den Ursprungsort zurückgebracht haben und ein Rechtssystem ein solches von ihnen verlangt.) Warum also LSD verbieten?; Daher muss ein Potential und eine  Entwicklung, welche die Macht und Weisheit hat von Innen an der  falschen Machtausübung der Welt zu rütteln, unterdrückt und verboten  werden. Die Falschheit der Welt und auch die Falschheit unter den Menschen wird  einem offenbart. Es wird einem überhaupt offenbart, was es zu  offenbaren gibt. Die künstlich erschaffene Höllen-, Teufels- und Gottesfurcht der  theistischen Weltreligionen hat nicht genutzt, das Streben des Menschen  zu bremsen und so leben wir heute in einem Zeitalter, in dem der  Mensch lernt, sich selbst zu fürchten.   Man kann LSD vielleicht auch als eine subversive kommunistische Unterwanderung des kapitalistischen Establishments erkennen, wie das z.B. die Amerikaner tun. LSD kann durch Selbsterkenntnis und offenbarende Wahrheit dem Menschen helfen, das Falsche hinter sich zu lassen, zu sich selbst und seinem wahren Zustand des Seins zu finden, Dem Zustand der Liebe! LSD erkenne ich als eine wahre, vielleicht sogar die einzige authentische Religion, welche die innere Macht hat, den Menschen von fatalen Irrtümmern zu befreien. Nun gut, es wäre sicher falsch, LSD zu einer Religion zu erheben. Ein brauchbares Werkzeug ist es allemal. LSD ist ein Schlüssel zum wahren Selbst und damit zur Freiheit, wenn es  in geschütztem Rahmen, unter erwachter psychologischer oder  ärztlicher Aufsicht geführt und verantwortungsbewusst in einem  sakralen Rahmen und dafür vorbereitet eingenomen wird.  LSD ist verboten, weil "Macht", "Materialismus", "Missbrauch" und "Geld" die einzigen wirklichen und akzeptierten Betäubungsmittel, Götter und Drogen des Menschen sein und bleiben sollen, sie machen den Menschen in seinem Streben gefügig und manipulierbar. Die Drogen und Götter "Macht" und "Geld" machen die Menschen glauben, sie wären frei, obwohl sie sich schon längst in einem System von kollektiver Suggestion und kognitiver Manipulation des kollektiven Bewussten und Unbewussten befinden, dass sie weder verstehen, noch durchschauen können. LSD ist ausserdem auch noch verboten, weil durch unsachgemässen Gebrauch ein hohes Gefahrenpotential entsteht.  Selbst bei sachhgemässem Gebrauch beleibt ein kleines Restrisiko bestehen, z.B. eine verborgene Psychose auszulösen.  (Dies kann aber auch ein Ausdruck von Heilung sein und muss nicht zwingend negativ konnotiert sein.) Da es schwierig abzuschätzen ist, wer eine verborgene Psychose in sich trägt, birgt der LSD-Rausch die Gefahr, eine dauerhafte Schädigung zu erfahren. -> Halluzinogene persisting perception disorder "HPPD" (1) Lucius Werthmüller soll am LSD Symposium 2006 etwas ähnliches gesagt haben.